WIR ÜBER UNS

Das Forum der Selbsthilfegruppen im Landkreis Reutlingen ist ein Zusammenschluss der im Landkreis Reutlingen und der Stadt Reutlingen aktiven Selbsthilfegruppen unterschiedlicher Krankheitsbilder.

Das Forum wurde am 13. November 1997 auf Initiative des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Bezirksgeschäftsstelle Neckar Alb gegründet. 

Ziel- und Aufgabenstellung der Arbeitsgemeinschaft ist es, den von chronischen Krankheiten betroffenen Menschen einen schnellen und umfänglichen Zugang zu Informationen und der Beratung rund um das betreffende Krankheitsbild zu ermöglichen. Gleichzeitig ist das Forum Plattform und Sprachrohr für die gemeinsamen Belange und Interessen einer effizienten Organisation und sachgerechten Präsentation der Selbsthilfearbeit.

In dem Forum vereinigen sich nahezu 80 im Landkreis Reutlingen tätige Selbsthilfegruppen mit mehren Hundert Mitgliedern. Dabei handelt es sich fast ausschließlich um ehrenamtlich tätige, chronisch kranke Menschen, und deren Angehörige. Beratend und unterstützend wirken sozialpädagogische Fachkräfte von Verbänden der freien Wohlfahrtspflege, Sozialverbänden, Krankenkassen und des Gesundheitsamts mit, welche die Gründung von Selbsthilfegruppen oft mit initiiert haben. Einige Gruppen bezeichnen sich als Interessengemeinschaft.

Der für den operativen Bereich installierte Steuerungskreis entwickelt Informationskonzepte und organisiert den zugehörigen Transfer. Er organisiert Veranstaltungen, unterhält Kontakte zu den Krankenkassen, und ist Initiator der von den Krankenkassen für die Selbsthilfegruppen zu gewährenden pauschalen Fördermittel. Er fördert die Netzwerkarbeit mit allen relevanten Institutionen im Landkreis, die zur Verbesserung der Selbsthilfearbeit hilfreich und notwendig sind.

In der Praxis werden diese Aufgaben folgendermaßen umgesetzt: 

> Organisation und Durchführung eines Jahrestreffens zum Informations-austausch, mit Fachvorträgen und/oder Seminaren und Workshops zur Fortbildung 

> regelmäßige Treffen des Steuerungskreises zur Planung, Konzipierung und Evaluation von Maßnahmen und Projekten 

> Mittelbeschaffung für vereinbarte Maßnamen und Projekte

> Beteiligung und aktive Mitarbeit bei der Umsetzung der örtlichen kassenüber-greifenden pauschalen Gemeinschaftsförderung, Entsendung von Vertretern der Selbsthilfe in die betreffenden Gremien

> Übernahme der Aufgaben einer Informationsdrehscheibe und Unterstützung der Organisation für alle örtlichen Anliegen zu Förderung der Selbsthilfearbeit. 


Achim Scherzinger
Geschäftsführung des Forums der Selbsthilfegruppen &
Bezirksgeschäftsführer des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes
Bezirksgeschäftsstelle Neckar Alb

zurück